CREATIVE THINKING X 

 X-PLORE | X-PERIMENT | X-PERIENCE 

 19. JUNI 2019 | LÜNEBURG 

 KREATIVITÄT – AGILITÄT – DIGITALITÄT 

Info

Die CT-X geht in die zweite Runde: : x-plore, x-periment & x-perience Creative Thinking!

Nach dem Erfolg im letzten Jahr versammelt die Leuphana wieder Expert*innen, Visionär*innen sowie Entwickler*innen aus Wirtschaft und Wissenschaft, um gemeinsam aktuelle Trends des Creative Thinking spielerisch und mit Experimentierfreude zu erkunden.

Agilität steht dieses Jahr im Zentrum der Veranstaltung. In Zeiten der digitalen Transformation und des rasanten technologischen Fortschritts wird Agilität zu einer wichtigen Kompetenz in Unternehmen und Institutionen.

Agilität kann helfen, mit der stetig wachsenden Komplexität im  Arbeits- und Geschäftsalltag, durch die Dinge zunehmend dynamisch und unvorhersehbar werden, erfolgreich umzugehen.

Aber wie erschafft man eine Unternehmenskultur, die Mitarbeiter*innen ermutigt, sich den neuen Gegebenheiten stetig anzupassen? Können Kreativtechniken helfen agiles Arbeiten zu befördern, agile Teams zu entwickeln und eine agile Unternehmenskultur zu schaffen?

Durch Verwendung von Creative Thinking Techniken zeigt die CT-X Wege und Perspektiven, um Herausforderungen innovativ zu begegnen und Problemlösungen zu finden, die ungewöhnlich, originell und frisch sind.

 ENTFACHE DEIN KREATIVES DENKEN! 

Programm

ab 9:30 Anmeldung
10:00 Begrüßung
10:15 Keynote
11:00 x-plore I
Methodenkarussell mit 5 Workshops
13:00 Mittagspause
14:00 Impuls
14:15 x-plore II
Methodenkarussell mit 5 Workshops
16:15 x-perience
Podiumsdiskussion
17:00 x-change
Zeit zum Netzwerken
ab 18:00 Netzwerkabend – powered by Sandbox Innovation Process
In den vergangenen Wochen haben die Teilnehmenden der Sand­box Media Region innovative Formate zum Thema „Regionale Netzwerke der Zukunft“ entwickelt. Diese werden im Rahmen der CT-X erstmalig ausprobiert und laden Sie zum aktivem Vernetzen ein.

Referenten

Noch ist die Liste nicht vollständig. In Kürze werden weitere Referenten bekannt gegeben – bleiben Sie gespannt!

Ahmet Emre Açar

Ahmet Emre Açar: Echte Agilität in der Praxis

Ahmet Emre Açar ist ein Berater für Design und CEO von hotpatch, einem Unternehmen, das sich der Verbesserung von nicht-kognitiven Fähigkeiten verschrieben hat. In 14 Jahren Erfahrung mit Design Thinking hat er Hunderte von Managern und Studenten ausgebildet, mit 130.000 Mitgliedern die größten Online-Communities zum Design Thinking aufgebaut und zwei internationale Veranstaltungsreihen in der Community initiiert.

Welche Methode wirst Du vorstellen?
Aktives Zuhören, Evolution, Wenn-Dann, Spezifizität

Für Agilität brauche ich…
Improvisation.

Foto von Hilke Ebert

Hilke Ebert: Six Thinking Hats

Denkressourcen mobilisieren. Kooperation gestalten. Als freie Beraterin und Trainerin baut Hilke Ebert auf ihre guten Erfahrungen als Team- und Projektleiterin in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit auf: gemeinsam mit ihren Teams und Partnern auch in schwierigen Situationen Wege finden und gemeinsam Ziele erreichen.

Welche Methode wirst Du vorstellen?
Agilität erfordert Mitdenken – die Six Thinking Hats sind eine effektive und effiziente Methode für einen schnellen Perspektivenwechsel, gemeinsam entwickelte Lösungen und nimmt alle im Denkprozess mit.

Agilität heißt für mich…
immer wieder gemeinsam kurz innezuhalten, um darauf zu achten, dass unsere Wege gute Wege zu unserem Ziel sind.

Foto von Verena Meyer und Fabian Plesser

Verena Meyer & Fabian Pless

Verena Meyer und Fabian Pless arbeiten im Sandbox Innovation Process-Projekt an der Leuphana, in dem innovative Ideen für regionale Herausforderungen entwickelt und umgesetzt werden.

Welche Methode werdet Ihr vorstellen?
Auf der CT-X geben wir einen Einblick in die „Sandbox-Methode“ und zeigen wie man Kreativität in einem strukturierten Innovationsprozess nutzen kann, um zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln.

Wenn Agilität ein Wappentier hätte…
…wäre dies vermutlich die Ameise. Ameisen schaffen in großen selbstorganisierten Teams effiziente Lösungen für komplexe Herausforderungen.

Foto von Franziska Pohlmann

Franziska Pohlmann: Agile Kreativitätsmethoden und ihre Unterschiede

Franziska Pohlmann beschäftigt sich seit sieben Jahren mit Design Thinking mit Themen wie „Automotive“, „AI“ oder „Sozialwirtschaft“ . Als Komponistin und Filmproduzentin ist sie in kreativen Branchen zuhause und nutzt DT von der Drehbuchplanung bis hin zur Produktionsumsetzung.

Welche Methode wirst Du vorstellen?
Agile Kreativitätsmethoden und ihre Unterschiede – wofür können diese eingesetzt werden und wie unterscheiden sie sich eigentlich?

Welche Farbe hat Agilität für Dich und warum?
Agilität ist für mich „transparent“, kann also jede Farbe annehmen und sich wie ein Chamäleon anpassen.”

Sebastian Loock ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der 110 Mann starken Agentur web-netz aus Lüneburg und schaut auf über 10 Jahre Unternehmertum und Gründungserfahrung zurück. Er ist als Gastdozent an unterschiedlichen Universitäten tätig und berät Kunden in Bezug auf ganzheitliche Online Marketing Strategien, eCommerce-  und Digitalisierungsthemen.

Sebastian ist Hamburg Jung und liebt Extremsportarten – früher aktiv, nach etlichen Verletzungen heute eher auf youtube.

Agilität ist für mich
…sowohl Instrument, als auch ein nicht wegzudenkender Alltagsbestandteil und muss Kulturbestandteil in einer Firma sein um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Ohne schnelles Reaktionsvermögen auf wechselnde Kundenwünsche, Anpassungsfähigkeit und die damit einhergehende Bereitschaft sich ständig über Feedbackmechanismen zu verbessern, kann ein Unternehmen in einem digitalen Umfeld heutzutage nicht langfristig erfolgreich sein.

Anmeldung

Wir freuen uns, die CT-X in diesem Jahr kostenfrei anbieten zu können.
Da das Teilnahmekontingent begrenzt ist, ist eine Anmeldung dringend erforderlich.

 

Eine Veranstaltung der Projekte „Digital Knowledge Transfer” und „Sandbox Innovations Process”, gefördert vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung und dem Land Niedersachsen.

Rückblick CTX 2018

Die erste Ausgabe der CT-X stand am 28. März 2018 unter dem Motto „Resilience“.

Diese Schlüsselkompetenz nimmt selbst in strategisch gut aufgestellten Unternehmen, Organisationen, Start-ups, Städten und sogar Forschungseinrichtungen einen immer größeren Stellenwert ein. Sie hilft, in einer sich rasant entwickelnden Welt, die geprägt ist durch Wettbewerb, Unbeständigkeit und Unsicherheit, möglichen Störungen und Krisen anpassungsfähig zu begegnen.

Die CT-X 2018 griff dafür Methoden des Creative Thinking auf und lud dazu ein, die Methoden und Techniken des Creative Thinking für die Entwicklung eines erfolgreichen Resilience Managements einzusetzen.

Im neuartigen Methoden-Karussell waren die Teilnehmenden aufgefordert, eigene praktische Erfahrungen mit Creative Thinking Tools auszutauschen. In Workshops wurde anschließend deren Anwendbarkeit für die Entwicklung von Resilience in auszuprobiert und weiterzuentwickelt.

 Im Methoden-Karussell
vereint die CTX
 den Anspruch einer Konferenz 
 mit dem Spaß eines Jahrmarktes 
 – eine vollkommen neue 
 Event-Erfahrung. 

Ort

Als gründerfreundliche Hochschule schafft die Leuphana Universität Lüneburg aktiv den inspirierenden Rahmen für die Einführung und Erprobung neuer Arbeitsweisen und Methoden. Wir möchten motivieren, Entwicklungspotenziale auszuschöpfen und den Weg für neue Ideen und Geschäftsmodelle zu bahnen. Die Leuphana ist damit der ideale Gastgeber für die CT-X.

Leuphana Universität Lüneburg
C40 – Zentralgebäude
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg

Menü